Stoffmasken

From xHain
Jump to: navigation, search
Maske zum Verschnüren hinter dem Kopf
Tasche für Einwegfilter beidseitig
Schnittvorlage in 2 Größen (medium=schwarz, sehr groß=blau)
Nähanleitung Seite 1
Nähanleitung Seite 2
Draht zuschneiden, Gummiband einfädeln

Auf masken.berlin findet ihr eine viel übersichtlichere Webseite mit dem gleichen Inhalt.
Hier geht's zu unserer Video-Nähanleitung


In diesem Wiki geht es um 2-lagige Stoffmasken mit Tasche für Einwegfilter im Kontext von Corona/Covid-19. Das Einlegen eines Filters ist möglich.
Wir suchen mehr NäherInnen im Raum Berlin!! Bitte meldet euch bei uns! <3


Einleitung

Wir Maker/innen vom xHain HackMakespace in Berlin haben uns dazu entschlossen lokal dazu beizutragen den Bedarf an Behelfsmasken für Pflegepersonen, Krankenhauspersonal, Mitarbeiter von Arztpraxen und Privatpersonen senken zu wollen, indem auch wir, wie viele andere tolle Projekte auch, sie nähen.

Der Bedarf ist hoch, aktuell haben wir bereits Anfragen für knapp *1000* Masken erhalten, Tendenz steigend. Wir freuen uns über aktive Mitnäher/innen, haben ein Schnittmuster im petto falls Bedarf besteht (siehe unten) und übernehmen das Koordinieren zwischen Menschen die Masken nähen und Menschen die Masken brauchen.

Kontaktiert uns herzlich gern wenn ihr mitmachen wollt - oder nutzt einfach unsere Informationen und organisiert euch selbst. Aktuell freuen wir uns über jeden Mitnäher sehr!

Auch sind Materialspenden gern gesehen: alle Näher/innen benötigen ausreichend Baumwollstoff und Textilgummizüge, Kordeln, o.ä. Alle Stoffe müssen 100% Baumwolle und bei 60°-90°C waschbar sein. Dünnerer Stoff ist besser als dicker.

  • Gut bewährt haben sich: Tischdecken, Stofftaschentücher, T-Shirts und manche Vorhangstoffe (nicht zu dick). Auch Jeans kann man verwenden.
  • Weniger gut geeignet: Bettlaken/Jersey (alles was fusselt oder ausleiert eher nicht)


Wir empfehlen besonders unsere Anleitungen gründlich zu lesen.

  • rechtliche Absicherung: eine privat genähte Behelfsmaske garantiert keinen Infektionsschutz und ersetzt nicht die Hygienemaßnahmen des RKI*

Hinweise zu Behelfsmasken für Privatpersonen

  • Behelfsmaske nach Erhalt sowie vor und nach jedem Tragen bei 60°-90°C waschen.
  • Die Behelfsmaske ist eine Ergänzung zu den geltenden Hygienevorgaben des Robert-Koch-Institutes, bitte an regelmäßiges Händewaschen (30sec intensiv Einseifen), Kontaktarmut und Abstand halten denken.
  • Von warmer Atemluft durchfeuchtete Behelfsmasken sind ein Paradies für Bakterien und sollten umgehend gewaschen werden.
  • Empfohlene Am-Stück-maximal-Tragedauer: 2h (orientiert an Richtwerten für FFP2-Masken eines Krankenhauses).
  • Durch das Einlegen von 2 Lagen Küchenpapier im 90°-Winkel zueinander verdreht kann eine hinreichende Filterleistung erreicht werden (s. diymask.site).

Diese Behelfsmaske stellt eine Unterstützung dar und garantiert keinen Infektionsschutz.

Hinweise für Behelfsmasken für medizinisches Personal/Pflegekräfte

  • Behelfsmaske nach Erhalt sowie vor und nach jedem Tragen bei 60°-90°C waschen.
  • Durch das Einlegen von 2 Lagen Küchenpapier im 90°-Winkel zueinander verdreht kann lt. einer externen Studie, (für deren Richtigkeit wir keine Garantie übernehmen können, s. diymask.site) eine hinreichende Filterleistung erreicht werden.
  • Kombination mit Plastikschild/FaceShield (siehe auch [1]) : Da diese wischdesinfizierbar sind und so Keimverschleppung zwischen den Patienten minimiert wird. Zudem erhöht sich so die Effizienz der Behelfsmasken und das Infektionsrisiko für die Pflegekraft sinkt. (Sollten FaceShields benötigt werden, sprecht uns bitte an).
  • Das Nutzen von "mindestens 4 Behelfsschutzmasken/Dienst" ist in unseren Augen sinnvoll, da dies einen 2stdl Wechsel ermöglicht.
  • Ein von Atemluft durchfeuchteter Behelfsschutz sollte sofort gewechselt werden.

Rechtliche Absicherung: eine Behelfsmaske von uns ersetzt in keiner Weise die geltenden Hygienerichtlinien für Krankenhäuser und stellt keinen garantierten Infektionsschutz dar.

Stoffmasken Nähanleitung

Wir halten uns derzeit an eine Nähanleitung nach dieser Beschreibung, mit Ausnahme keine Bänder hinter den Ohren: youtube.com/watch?v=lhX18Ng9lMA
Es gibt aber auch viele andere Stoffmasken-Vorlagen, die ebenso gut sind. Wichtige Resource: diymask.site
Hier findet man auch eine gute Nähanleitung.

Wichtige Eigenschaften von Stoffmasken

  • müssen sehr eng am Gesicht anliegen. Wenn der Schnitt sehr gut ist, ist ein Einsatz von Draht über der Nase nicht unbedingt notwendig.
  • müssen aus 100% Baumwolle sein (Allergikerfreundlich, waschbar bei 60°-90°C). Der ideale Stoff ist nicht zu dick, eher dünn. Die Filterwirkung leistet der eingesetzte Filter, nicht der Baumwollstoff!
  • müssen eine Innentasche für austauschbare Einwegfilter haben.
  • dürfen KEINE Schlaufen hinter den Ohren haben, sondern Bänder die im Genick bzw. Hinterkopf verschnürt werden. (Das gibt sonst bei längerem tragen wunde Druckstellen am Ohr.)

Nähen

Schnittmuster: Schnittmuster-Medium
Für große Gesichter oder mit voluminösem Bart unterm Kinn muss der Schnitt entsprechend angepasst/vergrößert werden. Die Skizze stellt dar wie man das macht, hier ist eine Vorlage.

Das ist unsere (veraltete) Video-Anleitung. Wir haben nach dem Dreh den Schnitt etwas überarbeitet/vereinfacht wie ihr hier in den Bildern sehen könnt. Tipps:

  • Statt zu bügeln einfach mit dem Fingernagel über die Kante streifen (mit dem Nagel "bügeln").
  • Für den Draht haben wir 8mm verzinkten Gartendraht verwendet (z.B. der hier) und mit einer Zange zurechtgebogen. Wahrscheinlich rostet der Draht, daher vor dem Waschen der Maske den Draht entfernen und separat fachgerecht reinigen/desinfizieren.
  • Das ca. 8mm-breite Textil-Gummiband auf ca. 120cm zuschneiden und mithilfe einer Sicherheitsnadel einfädeln.

Tausend Dank an meine tolle Nachbarin, die professionelle Designerin ist und mal eben so unser Schnittmuster perfektioniert, sowie die tollen Vorlagen, Tipps und Anleitung zur Verfügung gestellt hat! <3 <3